Pterygium

imgres

Das Pterygium ist ein abnormes Wachstum der Bindehaut, das sich im Normalfall vom Tränensack zur Hornhaut entwickelt.

Die genaue Ursache ist bisher unbekannt, es wird jedoch angenommen, dass Umweltfaktoren hauptsächlich zu Pterygien beitragen (übermäßige Bestrahlung mit Sonnenlicht, raue Umweltbedingungen wie Staub, trockene Luft oder auch Allergene). Die mangelnde Lubrikation des Auges führt zu Trockenheit und Reizungen in diesem Bereich, was das Wachstum einer neuen Wucherung begünstigen kann.

Das Pterygium erzeugt Augenreizungen, Brennen oder Juckreiz. Es kann auch das Gefühl vermitteln, einen Fremdkörper im Auge zu haben, und eine Hornhautverkrümmung verursachen.

Laservisión führt Pterygium-Operationen mit konjunktivaler Autotransplantation und biologischem Kleber durch. Dadurch wird nicht nur die Notwendigkeit von Nähten und postoperativen Beschwerden minimiert, sondern dank der Autotransplantation auch die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Entstehens der Wucherung von 75 % auf 5 % gesenkt. Der Eingriff besteht in der Entfernung des abnormalen Gewebes und der Einführung des Implantats Ihrer eigenen Bindehaut, das dort eingesetzt wird, wo sich vorher das Pterygium befand.

Die Augenärzte von Laservisión empfehlen in den folgenden Fällen eine Pterygium-Operation:

  • Wenn der Patient es aus ästhetischen Gründen entfernen lassen möchte.
  • Wenn der Patient Beschwerden hat.
  • Wenn die Wucherung groß ist und das Sehvermögen stört oder die Hornhautverkrümmung erhöht.

Unser team wird ihnen die beste lösung zu finden