Trockene Augen 

Hormonale Veränderungen sind die Hauptursachen von trockenen Augen und führen zu Änderungen der Produktion von Tränenflüssigkeit. Wenn keine ausreichende Menge oder Qualität der Tränenflüssigkeit zur Verfügung steht, ist es daher ratsam, keine Kontaktlinsen zu tragen. Die Trockenheit der Augenoberfläche führt nämlich dazu, dass die Linse ihren Hydrationszustand verliert und steifer wird, sodass sie zu einem Brennen, Jucken oder einer Reizung der Hornhaut führt und kleine Verletzungen (Keratitis) bis hin zu Geschwüren (große Verletzungen) verursachen kann. Die Folgen sind eventuell Infektionen mit schweren und manchmal unwiderruflichen Auswirkungen für das Sehvermögen.

Trockene Augen können wie folgt behandelt werden: Künstliche Tränen, Tränenersatzmittel oder entzündungshemmende Mittel.

Unser team wird ihnen die beste lösung zu finden